Erlebenswertes Dresden

Dresden Altstadt

Bekannt für seine prächtigen Bauten aus der Barock- und Renaissancezeit ist die historische Altstadt Dresdens eine Kulturhauptstadt von Weltklasse. Das Wahrzeichen ist die wiederaufgebaute Frauenkirche. Auch zahlreiche Kultureinrichtungen, wie die Gemäldegalerie, das Albertinum, das grüne Gewölbe sowie die Staatlichen Kunstsammlungen haben sich entlang des Elbufers angesiedelt. Im Sommer finden auf dem Neumarkt sowie an den Elbwiesen eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen u.a. Filmnächte, Palais Sommer statt. Eine Fahrt mit der Dampfschifffahrtflotte macht einen Dresden Aufenthalt unvergesslich.

Dresden Neustadt

Auf der nördlichen Seite der Elbe liegt das Stadtviertel der Dresdner Neustadt, das nach einem Brand im Jahre 1685 neu errichtet wurde. Der barocke Wiederaufbau der Inneren Neustadt schuf elegante Bürgerhäuser und romantische Hinterhöfe. Ein attraktiver Standort für Künstler, die mit Ihren Galerien das Viertel prägen.
Südlich der Dresdner Heide befindet sich die Äußere Neustadt, das größte erhaltene Gründerzeitviertel in Deutschland. Das sogenannte Szeneviertel vereint die kulturelle Vielfalt der Stadt mit einer Vielzahl an Restaurants und Bars. Ein Ort voller Trubel und Gewirr.

Dresden für Kinder

Auch für Familien ist Dresden eine Oase mit kleinen/großen Entdeckern. Die Stadt bietet eine Vielzahl an kinderfreundlichen Angeboten. Der Zoo mit seinen ca. 1500 Tieren sowie eine Rundfahrt mit der Parkeisenbahn ist immer ein Erlebnis wert. Im Sommer lädt das Sonnenhäusel im Großen Garten zum Puppentheater ein. Bei Regentagen empfehlen wir den Besuch des Verkehrsmuseums und Hygienemuseums…langweilig? Ganz im Gegenteil, die Museen bieten zahlreiche interaktive Stationen z.B. im Verkehrsmuseum erlernen die Kleinen spielerisch anhand eines Verkehrsgarten die Verkehrsregeln.

Dresden Umland

Von Großen Garten mit seinem barocken Lustschloss „Palais“ bis hin zu den Elbschlössern an den Elbhängen. Dresden hat abseits der Touristenströme noch einiges mehr zu bieten. Das Schloss Moritzburg, berühmt aus dem Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“, ist vor allem im Winter ein Besuch wert. Die Region ist ebenfalls bekannt für seine Wald- und Teichlandschaft, die wunderbar für Wander-und Radtouren geeignet sind. Von Dresden Loschwitz aus erreicht man die Standseilbahn sowie die Schwebebahn. Oben angelangt erhält man einen wunderschönen Blick auf die Elbflorenz. Weiter Richtung Süden, entlang der Elbwiesen, gelangt man zum Schloss Pillnitz.